Die neurechte Querfront/Montagsmahnwachen versuchen den Eindruck zu erwecken, dass die Antifa mit Demagogen, Kryptofaschisten, Antisemiten und anderen ''Braunen'' gemeinsame Sache macht.

Auf Facebookseiten bewirbt sie die Unterstützung der ANTIFA als Schutzorgan der Mahnwachen.
Weiter werden aktive ANTIFAschisten, als die "wahren Faschisten" bezeichet (Mike Nagler/Attac-Mitglied-Leipzig).

 

Pedram Shahyar bezeichnet die ANTIFA als "Hilfstruppen von Gauck" und Lea Frings (Beisitzerin für "DIE LINKE" im Stadtrat-Köln) behauptete auf Facebook, "die Betreiber der Aufklärungsseiten seien Rechtsextreme".
Während die Querfront auf ihren Seiten versucht, eine "Antifaschistische Aktion" vorzutäuschen,sind Antifaschisten verschiedenster Städte sich einig:
''Kein Frieden mit der Querfront.''
http://www.die-linke.de/partei/organe/parteivorstand/parteivorstand-2014-2016/beschluesse/fuer-frieden-und-deeskalation-in-der-ukraine/

comments powered by Disqus